Sie sind hier: Start / Die Reise geht weiter

Die Reise geht weiter

Dieser Beitrag wurde von Paul Amann am veröffentlicht.

Hallo erst mal
wir sind dann mal wieder weg!
…ohje aber zuerst muessen wir mal Chaos beseitigen
Die Photovoltaikanlage ist defekt
im Motorraum ist Oel oder Diesel
die elektrische Toilette ist vermutlich mit Algen oder irgendwelchen anderen Tieren verstopft die Schraube und das Bugstrahlruder sind total mit Muscheln zugewachsen. das Schiff ist voll mit Russ und muss erst mal gruendlich geputzt werden ..und das schlimmste,der Kuehlschrank ist leer.
also hab ich mir dann am Montag frueh vor dem Fruehstueck gleich meine guten Laufschuhe angezogen und bin Richtung Stadt gelaufen, der Supermarkt ist closed.
…und jetzt? Ich hab dann wenigstens einen Baecker gefunden, und eine halbe Stunde spaeter,siehe da einen Lidl. Die Welt war wieder in Ordnung…. und ich eingekauft, eingekauft und nochmal eingekauft, hab Paul sogar noch einen Sixpack Bier eingeladen. Doch dann kam das boese Erwachen, das passt nieee in meinen Trolly, und so war es dann auch. Irgendwie hab ich dann doch alles auf unser Lady geschleppt und mich riesig auf mein wohlverdiehntes Fruehstueck gefreut.
…dann der gro Schreck, die neue Kaffeemaschine funktioniert auch nicht mehr. Es blieb uns nichts anderes uebrig als die Nespressokapseln aufzuscheiden und den Kaffee wie frueher zu machen.

Ok es gibt viel zu tun, packen wir es an.

Inzwischen ist es Mittwoch, auf der Lady kann man wieder laufen ohne schmutzige Fuesse zu bekommen, die Kaffemaschine ist auch repariert und kaltes Bier haben wir auch an Bord und wir haben beschlossen keinen Stress zu machen und erst am Freitag oder Samstag loszusegeln.

Sowieso hat Paul noch viele, wirklich viele Verletzungen, ein Blase am Fuss vom Laufen ??? die muesste ja eigentlich ich haben, lauter Schrammen am ganzen Koerper ( er bezeichnet sie als tiefe Schnittwunden) vom Tauchen, als er die Schiffsschraube von Muscheln befreit hat,und und und…..

aber Spass beiseite uns geht es bestens!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.