Sie sind hier: Start / Wir sind startklar in die Karibik

Wir sind startklar in die Karibik

Dieser Beitrag wurde von Paul Amann am veröffentlicht.

Hallo Ihr Lieben, es geht wieder los!

Nach neun Monaten Heimaturlaub sind wir wieder startklar fuer die Karibik und wir freuen uns darauf.

Es waren neun lange Monate mit vielen Hoehen und Tiefen was die Seglerei angeht. Zum einen war die Frage gross, wie geht es weiter? Paul haette unsere Lady am liebsten mit dem Containerschiff nach Hause gebracht, ich dagegen waere auch weiter in den Pazifik gesegelt.

Dazu kamen dann im September die fuerchterlichen Hurrikans in der Karibik. Jeden Tag haben wir gleich morgens zuerst mal im Windfinder nachgeschaut ob sich im Atlantik wieder so ein Monster bildet, der fuer St. Lucia gefaehrlich werden koennte. Hurrikan „Maria“ hatte zuerest den direkten Kurs Richtung St. Lucia, aber er ist Gott sei Dank vor St. Lucia Richtung nach Norden abgedreht und wir sind verschont geblieben, andere Inseln leider nicht.

Diese Aufregungen waren fuer unsere Nerven zu viel und das Thema „wir bleiben noch ein Jahr in der Karibik“ hat sich fuer uns erledigt. Wir hoffen, dass wir in dieser Saison die noerdlichen karibischen Inseln ueberhaupt besuchen koennen, da zumindest bis jetzt doch noch vieles zerstoert ist. Aber wir denken, dass die Indsulaner alles daran setzen werden die Schaeden so gut wie moeglich zu beseitigen, da der Tourisum oft die einzige Einkommensquelle dieser Menschen ist, und sie sich den Ausfall einer ganzen Saison oft nicht leisten koennen.

Ich habe mich jetzt entgueltig, nach vielen Diskussionen und schlaflosen Naechten, vom Traum der Suedsee verabschiedet. Fuer uns war von vorne rein klar, dass wir immer wieder heimfliegen werden, da uns die Familie und auch die sozialen Kontakte in Deutschland sehr wichtig sind. Und je weiter wir uns von Europa entfernen, desto schwieriger und vor allem teuer wird es diese Reise in der Form durchzufuehren.

Unser Plan steht inzwischen. Wir werden jetzt zuerest die Karibik erkunden und dann im Mai mit der ARC ueber die Bermudas und die Azoren zurueck nach Europa segeln. Die Crew´s stehen bereits fest. Auf dem ersten Abschnitt von Tortola zu den Bermudas, wird uns wieder unser treuer Weggefaehrte der ersten Atlantikueberquerung „Klaus-Dieter“ begleiten. Von den Bermudas zu den Azoren, wollen wir aber zu viert sein, da dieses Teil der Strecke doch etwas heftigter werden koennte. Aber auch fuer diese Strecke haben wir in unserem Freund Joachim und seinem Sohn Heiko bereits „zwei Opfer“ gefunden. Wir freuen uns jetzt darauf.

Wie es dann weiter geht, wollen wir noch offen lassen. Vielleicht die Kanaren gemuetlich anschauen, oder doch gleich Richtung portugisiche Kueste. Unser derzeitiger Favorit ist die Atlantikkueste um Galizien. Soll richtig schoen sein. Das Segeln dort wird sich sicher voellig von dem Segeln in der Karibik unterscheiden, es wird vermutlich wenig weisse Sandstraende und kaum Ankerbuchten geben, man wird sich eher in Haefen aufhalten. Dafuer werden aber die Laender und die Staedte von Portugal und Spanien sehr spannend und schoen sein.

Wir werden dem Atlantik vermutlich noch ein paar Jahre treu bleiben.

So der Plan, mal sehen was draus wird.

Aber jetzt muss erst mal die Lady ins Wasser, hoffentlich ist alles ok mit ihr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Wir sind startklar in die Karibik

  1. Renate Seltmann

    Hallo Conny und Paul, euer Plan hört sich gut an. Freu mich schon auf die Berichte, die ich sehnsüchtig verfolge. Ich wünsch euch alles Gute und immer eine Handbreit……..
    Liebe Grüße, Renate

    Antworten
  2. Conny und Alexander

    Hallo Conny und Paul

    Wir wünschen Euch für die Zeit in der Karibik viel Spaß und Alles Liebe und Gute, denken an Euch:)
    Macht’s Gut und morgen guten Flug 🙂
    Liebe grüße Conny und ALexander

    Antworten