Sie sind hier: Start / Tortola bis Bermuda 11.05.2018 Tag 7

Tortola bis Bermuda 11.05.2018 Tag 7

Dieser Beitrag wurde von Cornelia Amann am veröffentlicht.

Geschafft!!!!
am Freitag frueh um fuenf sind wir in Bermuda angekommen und ankerten erst mal in der Bucht. Die Einfahrt war nochmal spektakulaer, da wir bei Nacht die Riffeinfahrt nach St. George suchen mussten. Die Einfahrt ist zwar gut betonnt, aber die eine oder andere Tonne ist gar nicht befeuert, was bei Nacht nicht so lustig ist. Wir haben auch eine unbefeuerte Tonne fast gerammt. Puhh das war knapp.

Nach der sehr angenehmen Einklarierungsprozedur konnten wir uns dann in die Marina verholen und wurden auch gleich freudig von den anderen ARC Schiffen und von Manuel und Marc von der ARC begruesst. Als Empfang gab es gleich mal einen Dark`n stormy fuer uns, das ist das typische Getraenk in Bermuda ein Cocktail aus Gosling`s Rum und Gingerbeer, und das ganze morgens um neun!! oioioi.

Wir sind hier in Bermuda in einer anderen Welt, hier ist alles sauber und aufgeraeumt. Wir freuen uns mal wieder eine intakte Infrastruktur vorzufinden. Man sieht es an den Haeusern, dass die Menschen hier in der Regel wohlhabend sind (Das durchschnittliche pro Kopfeinkommen soll bei 90.000 Dollar liegen). Man findet hier richtig tolle Villen mit grossen schoenen Gaerten, und es gibt endlich auch mal wieder Blumen. Wir geniessen es mal wieder ein kleines Staedtchen in der Naehe zu haben in dem man ein wenig flanieren kann und mal einen Kaffee trinken kann (der ist aber nicht billig!)

Bermuda wurde im Jahr 1503 entdeckt, aber erst durch den Schiffbruch von Sir George Somers bekannt. Seine gestrandete Crew waren die ersten Menschen, welche Bermuda besiedelten. Bermuda ist die aelteste Kolonie Englands.

Jetzt muss erst mal die Todo- Liste der Lady abgearbeitet werden. Der Segelmacher kommt auch promt am gleichen Tag und holt die zerrissene Fock ab. Gestern hat er sich noch das Grossegel angeschaut und auch mitgenommen, er wird den Schnitt des Segels ein wenig aendern, damit wir es besser einrollen koennen. Hoffen wir mal, dass er am Montag oder spaetestens am Dienstag damit fertig wird. Ansonsten chillen hier ein wenig und treffen uns abends mit den anderen Seglern beim Rahmenprogramm,welches die ARC immer wieder organisiert. Wir geniessen die wenigen ruhigen Tage vor der naechsten, und vermutlich auch schwierigeren, Ueberfahrt auf die Azoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.