Sie sind hier: Start / Azoren 19.05.2018 Tag 4

Azoren 19.05.2018 Tag 4

Dieser Beitrag wurde von Cornelia Amann am veröffentlicht.

Zwei Tage und zwei Naechte konnten wir unter Genaker segeln, das hat uns riesigen Spass gemacht. Die Crew hatte Zeit sich auf unserer Lady einzuleben Seit gestern mittag um drei laueft der Motor, der Wind ist fast weg!

Wir motoren noch mehr Richtung Norden um in die Westwindzone zu kommen und hoffen, dass wir die Segel heute mittag wieder setzen koennen.

Heute Nacht haben wir einen grossen Schrecken bekommen. Im Vorschiff schlug immer wieder etwas kraeftig gegen den Rumpf.! Was ist das? Wir mussten feststellen, dass sich der Anker selbststaendig gemacht hat und durch die Welle und trotz Sicherung immer wieder gegen die Bordwand geknallt ist. Wie konnte das passieren?

Heute frueh haben sich die Maenner dann des Problems angenommen und festgestellt, dass in die neue Fernbedienung der Ankerwinsch Wasser reingelaufen ist und einen Kurzschluss verursacht hat, mit der Folge, dass die Ankerwinsch den Anker ins Wasser lassen wollte, da er aber gesichert war fiel er nur aus der Ankerfuehrung und hat deshalb gegen den Rumpf geschlagen. Mitten im Atlantik ankern macht ja auch nicht wirklich Sinn!?
Wir werden wohl kuenftig die Sicherung fuer die elektrische Ankerwinsch unterwegs ausschalten. Unglaublich was alles passieren kann.

Sonst geht es uns prima! Joachim hat sich einen Sonnenbrand geholt, der leidet ein bischen. ….und Heiko hat immer noch keinen Fisch gefangen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „Azoren 19.05.2018 Tag 4

  1. Martin Rauscher

    Hallo Conny, so ist es wenn man mit lausigen Landratten segelt. Der eine meint er wäre ein Südspanier und der andere hat Angst vor Fischen.
    Wieso führt eigentlich ein Finne die Überquerung an?

    Herzliche Grüße aus Hamburg, dachte Ihr würdest hier ankommen. Hatte den ganzen Tag gewunken

    Martin

    Antworten